Seminar: Exportabwicklung für Einsteiger KEA1903

2-tägiges Seminar zum Thema Aus- und Einfuhr/Präferenzen/Exportkontrolle

 

Wenn Ihr Unternehmen Ausfuhren in Drittländer (außerhalb der EU) tätigt, dann ist die Exportabwicklung ein zentraler Bestandteil Ihrer Unternehmensprozesse. Der Zoll schaut dabei immer genauer hin und verlangt von Unternehmen, die die vereinfachten Ausfuhrverfahren als Zugelassener Ausführer durchführen, den Nachweis eines Fragebogens und einer innerbetrieblichen Exportkontrolle. Damit fordert der Zoll den Nachweis der „Compliance“ im Außenwirtschaftsrecht. Mit jeder Ausfuhranmeldung in ATLAS über eine Software oder die IAA-Plus (Internet Ausfuhr Anmeldung) müssen Sie zu ihrer Prüfung etwas sagen – mittels der Genehmigungscodierung. Kennen Sie die Codierung Y 901 oder Y 906 oder X 002, die in Ausfuhranmeldungen in ATLAS einzugeben sind? Wissen Sie, wie die Verfahren rechtskonform abzuwickeln sind, was bei der Ausfuhr von Waren nach aktuellem Recht zu beachten ist und welche Vereinfachungen möglich sind? In vielen Firmen wird das Thema nicht ernst genommen, bzw. die Anforderungen an die Mitarbeiter in der „Zollabteilung“ unterschätzt. Wie handhaben Sie Verfahren in Ihrer Firma, die aus Ein- und anschließender Wiederausfuhr bestehen? Teilweise werden die Zollprozesse vollständig auf Dienstleister delegiert, ohne eine genaue Kontrolle. Zollanmeldungen sind vergleichbar mit Steuererklärungen. Würden Sie bei Ihrer eigenen Steuererklärung ebenso verfahren? Denn bei Ausfuhrverstößen trifft die Haftung grundsätzlich den Ausführer und – wenn überhaupt – nur in zweiter Linie den Vertreter! Oft bestehen Unsicherheiten beim eigenen Erstellen einer Ausfuhranmeldung und der Nutzung von Vereinfachungen (z.B. unter ATLAS, unvollständige Anmeldungen, keine Gestellung, Ausnahmen von der automatisierten Überlassung). Bei Verstößen können Bußgelder festgesetzt und Bewilligungen entzogen werden. Welche Vorschriften sind zu beachten? Welche Genehmigungspflichten gibt es; was sind Dual Use Güter und welche Y-Codierung muss verwendet werden? Sind die Güter gelistet oder nicht und was bedeutet das Umschlüsselungsverzeichnis? Wann muss ich das BAFA kontaktieren? Diese Themenbereiche werden Ihnen in diesem Seminar anhand von Fallbeispielen, praktischen Übungen, Fragerunden ohne rechtlichen Ballast, systematisch und praxisnah für den Einstieg in die Praxis der Exportabwicklung vermittelt. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

 

Übersicht

 Tag 1

  • Grundlagen Zoll und Außenhandel
    • Schwerpunkt Export (Rollen, Tarifierung, Zollstammdaten, etc.)
  • Überblick zu den Zollverfahren – auf der Basis des Unionszollkodex (UZK)
  • Das Ausfuhrverfahren im Detail mit seinen Varianten
    • Ablauf, Unterlagen, ATLAS, Notfallverfahren
  • Vereinfachte Ausfuhrverfahren
    • „Vereinfachte Anmeldung mit Bewilligung“
  • Fragebogen zur Selbstbewertung
  • Unterschied zum AEO-C

Tag 2

  • Besonderheiten im Ausfuhrverfahren – Wiederausfuhr/INF3/Carnet ATA
  • Überblick zum Thema Warenursprung – Präferenzen
    • Inkl. Präferenznachweise Ausfuhr und Lieferantenerklärungen
  • Genehmigungscodierungen, Ausfuhrliste, Embargos, Umschlüsselungsverzeichnis, innerbetriebliche Exportkontrolle
  • Abschreibung von Ausfuhrgenehmigungen
  • Basis Exportkontrolle – Genehmigungspflichten bei der Ausfuhr

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter/-innen aus Unternehmen, die mit der Exportabwicklung und dem Ausstellen von Ausfuhranmeldungen beschäftigt sind. Es richtet sich an Neulinge, Quereinsteiger und auch an Personen, die eine Aktualisierung/Auffrischung ihrer Kenntnisse benötigen.

Ausschreibung

Datum & Zeit

01.–02.04.2019, 09:00–17:00 Uhr

Ort

Tagungszentrum der AWA
Seidlstraße 8, 80335 München

 

Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.

Referenten/-innen (alternativ)

  • Dipl. Finanzwirtin Claudia Rossow-Scholl
  • Michael Picco
  • Dipl.-Finanzwirt Thomas Martens

Preis

€ 720,00

im Seminarpreis enthalten:

  • Umfangreiche Seminarunterlagen
  • Tagungsgetränke und Pausenverpflegung
  • KonVent-Zertifikat
  • Handbuch „Merkblatt zu Zollanmeldungen, summarischen Anmeldungen und Wiederausfuhrmitteilungen“, Ausgabe 2019, 33,00€ (zzgl. 7% MwSt.)

Weitere Termine

29.–30.06.2020NürnbergKEA2006