Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) stellt elektronisches Bewilligungssystem Elic vor

Das schweizerische Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) hat am 18.09.2014 bekannt gegeben, dass am 01.10.2014 das neue elektronische Bewilligungssystem Elic eingeführt wird.

Auf der Website des SECO heißt es hierzu: 

"Bei Elic handelt es sich um ein elektronisches Bewilligungssystem, welches die bestehenden papierbasierten Bewilligungsprozesse ablöst. Es dient der elektronischen Erfassung und Bearbeitung von Geschäften in den Bereichen Industrieprodukte (Güterkontrollgesetz) und Kriegsmaterial (Kriegsmaterialgesetz).

Ab dem 1. Oktober 2014 müssen alle Anträge (Gesuche, Voranfragen, etc.) im Bereich Dual-Use Güter, Kriegsmaterial sowie besondere militärische Güter mit Elic elektronisch erfasst, bearbeitet und verwaltet werden. Papierdossiers können nicht mehr berücksichtigt werden.

Alle Bewilligungen, welche vor dem 1. Oktober 2014 noch auf Papier ausgestellt wurden, behalten ihre Gültigkeit. Sie können jedoch nicht mehr verlängert werden."

Weitere Informationen finden Sie in der Mitteilung vom 18.09.2014 sowie auf der Website des SECO.

Quelle: Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO)

Verfasst von: Matthias Merz, Geschäftsführer der AWA AUSSENWIRTSCHAFTS-AKADEMIE GmbH, Münster

Seminartipp:

Grundlagen der Exportkontrolle am 26.11.2014 in Baden

ICP – Exportkontroll-Compliance am 08.12.2014 in Zürich

US (Re-)Exportkontrollrecht am 09.12.2014 in Zürich

Beachten Sie auch folgende Seminare der AWA SUISSE:

Praxis der Klassifizierung nach den Güterkontrolllisten am 25.09.2014 in Zürich

Basis Seminar Zoll (Export, Import, AEO) vom 12.11. bis 13.11.2014 in Baden 

Freihandelsabkommen, Zollpräferenzen und Ursprungsregeln am 13.11.2014 in Baden

International Traffic in Arms Regulations (ITAR) am 27.11.2014 in Zürich