Sanktionsverstoß: Unternehmen zahlt 4,1 Millionen US-Dollar

Das Office of Foreign Assets Control (OFAC) hat eine Geldstrafe in Höhe von 4,1 Millionen Dollar gegen Berkshire Hathaway wegen „ungeheuerlicher“ Verstöße gegen die Sanktionen gegen den Iran durch eine Tochtergesellschaft in der Türkei festgesetzt.

Gemäß der Vollstreckungsanordnung des OFAC hat die Berkshire-Tochtergesellschaft Iscar Kesici Takim Ticareti ve Imalati Limited Sirket (Iscar Türkei) zwischen Dezember 2012 und Januar 2016 144 Mal gegen die US-Sanktionen gegen den Iran verstoßen.

Mehr lesen...


Link:

Settlement Agreement

Quelle:

Office of Foreign Assets Control