Korea: Änderung der restriktiven Maßnahmen

Am 30. November 2016 hat der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen 11 Personen und 10 Einrichtungen auf die Liste der Personen und Einrichtungen aufgenommen, die restriktive Maßnahmen gegen Korea regelt.

Die Verordnung (EG) Nr. 329/2007 sowie der GASP-Beschluss 2016/849 werden entsprechend geändert. Beide regeln die restriktiven Maßnahmen gegen Korea. Die betreffenden Personen und Einrichtungen im Detail können Sie dem EU-Amtsblatt L 334/29 und L 334/35 vom 9.12.2016 entnehmen.

Links:

DURCHFÜHRUNGSVERORDNUNG (EU) 2016/2215 DER KOMMISSION

BESCHLUSS (GASP) 2016/2217 DES RATES

Quelle:

EUR-Lex

Verfasst von:
Matthias Merz, Geschäftsführer der AWA AUSSENWIRTSCHAFTS-AKADEMIE GmbH, Münster

Seminartipps:

European and German Export Controls
The regulation of dual-use and military items in daily practice: How to recognise and avoid risks
Nächste Termine: 15.03.2017 in München // 13.07.2017 in München

Exportkontrollbeauftragte im Unternehmen
Die operative Umsetzung der Exportkontrolle in der Tagespraxis
Nächste Termine: 01.02.2017 in Münster // 14.03.2017 in München

Grundlagen und Update der EU-Embargos
Schwerpunkt Russland, Ukraine, Iran und weitere Staaten
Nächste Termine: 16.02.2017 in München // 25.04.2017 in Münster