EU – Mandat für Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen mit Japan

Am 29.11.2012 hat der Europäische Rat der Kommission ein Mandat zum Auftakt von Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen mit Japan delegiert.

Es sollen durch das Freihandelsabkommen nichttarifäre Handelshemmnisse in Japan vereitelt werden, dass somit ein besserer Zutritt für EU-Waren auf dem Markt ermöglicht wird. Als Gegenleistung wird die EU die Einfuhrzölle für japanische Waren vermindern bzw. abbauen.

Lesen Sie hierzu den Artikel der Europäischen Kommission.

Quelle: European Commission - Trade Websides

Verfasst von: Matthias Merz, Geschäftsführer der AWA AUSSENWIRTSCHAFTS-AKADEMIE GmbH, Münster

Seminartipp:

Präferenzen durch Ursprungsnachweise & Lieferantenerklärungen