Einfuhren in die USA- C-TPAT und Customs Border Protection

 

Die Bekämpfung des internationalen, in Netzwerken organisierten Terrorismus ist nicht mehr länger nur staatliche bzw. hoheitliche Aufgabe.

Längst haben die USA und andere Länder die Sicherung der Grenzen und die strikte Kontrolle der Sicherheit und Integrität der internationalen Supply Chain / Versorgungskette zum Ziel der Zollbehörden erklärt.

 

Um dem Zoll zu ermöglichen, seine Ressourcen auf sein neues Ziel zu konzentrieren, sind die Regierungen dabei, Regelungen für weltweit tätige Unternehmen zu entwickeln, damit diese sich aktiv am Prozess der Überwachung und Anerkennung der Sicherheit ihrer Sendungen beteiligen können.

 

Alle Programme, egal ob sie auf Freiwilligkeit basieren, wie das C-TPAT in den USA, oder im Gesetz verankert sind wie der Authorized Economic Operator (AEO) – Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter in Europa, verlangen, dass sich Unternehmen ihrer Lieferketten viel bewusster sein müssen.

Außerdem räumen diese Initiativen dem Zoll das Recht ein, den Güterverkehr zu verlangsamen oder anzuhalten, wenn die Sicherheitsanforderungen nicht eingehalten werden. Darüber hinaus sind die Bemühungen, Handelserleichterungen für die Zukunft zu schaffen, wie etwa das US FAST Programm und die vielen Vorzüge eines Zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten in der EU zwingend abhängig von der Übereinstimmung der Unternehmen mit den Sicherheitsanforderungen.

 

Europäische Unternehmen, die weiterhin vom Handel mit den USA profitieren möchten, sind bereits Sicherheitskontrollen durch Ihre Kunden – die C-TPAT Mitglieder sind – unter Mitwirkung der US-Behörden ausgesetzt. Lieferungen, die den Informationsanforderungen nicht genügten, wurden aufgehalten. Mit der Einführung des AEO Programms der EU riskieren Unternehmen, ihre bereits erhaltene Erlaubnis, ein vereinfachtes Verfahren durchzuführen, wieder zu verlieren, wenn sie den strengen Sicherheitsbestimmungen nicht nachkommen können.

Sobald das WCO Framework eingeführt ist, wird es nur den Firmen, die gemäß ihrem nationalen Sicherheitsprogramm zertifiziert sind, erlaubt sein, ihren Handel frei über die Grenzen hinweg zu betreiben.

 

Die AWA kommt dem Informationsbedürfnis nach; wir bieten nun neben unserer Reihe zum ZWB auch 2 Termine zum US Import in verbindung mit C-TPAT an.

 

Das Seminar wurde konzipiert für: Manager, Logistiker, Zoll-Experten, Sicherheitsbeauftragte, Richtlinienbeauftragte, Spediteure und andere Fachleute des internationalen Handels und der Supply Chain. Die Redner sind Experten mit praktischer Erfahrung in der erfolgreichen Einführung des C-TPAT Programms in Betrieben, den Prinzipien und gesetzlichem Hintergrund des C-TPAT, WZO Rahmen und des AEO.

 

Das Seminar wird Ihnen eine umfassende Übersicht der Anforderungen der jeweiligen Programme geben, sowie Sie mit praktischen Tipps ausstatten, wie man die Programme in ein Unternehmen eingliedert. Sie werden auch darüber informiert werden, was Sie im Falle einer Überprüfung durch die Behörden zu erwarten haben. Die Referenten werden Ihnen eine Zusammenfassung der „Best Practices“ und technischen Hilfsmittel geben, die Sie auf dem Weg bei der Einfuhr in die USA und zur Teilnahme an C-TPAT unterstützen sowie Parallelen zum europäischen Zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten aufzeigen.