ATLAS-Registriernummer – Vergabe von weiteren Dienststellenschlüsseln

Das Informationstechnikzentrum Bund informiert in einer ATLAS-Meldung über die Vergabe von weiteren Dienststellenschlüsseln für ATLAS-Registriernummern.

Durch die erwarteten Auswirkungen des Brexits und die Aufhebung der Einfuhrumsatzsteuerbefreiung für die Einfuhren von Kleinsendungen mit einem Wert von bis zu 22 Euro zum 1. Januar 2021 besteht die Gefahr, dass der Nummernkreis der ATLAS-Registriernummer in seiner heutigen Form bei einigen Zolldienststellen nicht mehr ausreicht.

Betroffen sind Zolldienststellen, die perspektivisch in einem Monat zu einem Belegkreis mehr als 999.999 Vorgänge abfertigen. Bei Überschreitung der Millionengrenze (pro Dienststelle/Belegkreis/Monat) werden darüber hinausgehende Registriernummern mit einem weiteren Dienststellenschlüssel generiert.

Weitere Informationen hierzu können Sie der ATLAS-Info 3186/19 entnehmen.

Link:

ATLAS-Info 3186/19

Quelle:

Informationstechnikzentrum Bund