Änderungen in Bezug auf die Bewilligungen zum Zugelassenen Ausführer

Das Bundesministerium der Finanzen informierte am 07.02.2014 darüber, dass die Verfahrenserleichterungen des Zugelassenen Ausführers ab dem  01.März 2014 auch für Indien gelten sollen.

Die Änderung ist konsequent, da die Unterrichtungs-/ Genehmigungspflichten für die Ausfuhr nicht gelisteter Güter nach Indien bereits 2011 mit Änderung des damaligen § 5d AWV  entfallen ist. Indien wurde seinerzeit aus dem Länderkreis dieser Vorschrift gestrichen.

Die Bewilligungen werden nicht automatisch angepasst; Bewilligungsinhaber sollten mit ihrem zuständigen HZA Kontakt aufnehmen und den Länderkreis der Bewilligung neu fassen.

Gegebenenfalls empfiehlt es sich, sich mit  dem zuständigen Hauptzollamt in Verbindung zu setzen. 

Link: Information des BMF "Bewilligung des Verfahrens des Zugelassenen Ausführers nach Artikel 283 ff. ZK-DVO; Wegfall der Vortagsregelung für Sendungen mit dem Bestimmungsland „Indien“ vom 07.02.2014, GZ III B 3 - A 0612/06/0009 :002 DOK 2014/0011313

Quelle: Bundesministerium der Finanzen

Verfasst von: Matthias Merz, Geschäftsführer der AWA AUSSENWIRTSCHAFTS-AKADEMIE GmbH, Münster

Seminartipp: